GEORG JORDAN - EINE ERFOLGSGESCHICHTE



Siegburg - zwischen Köln und Bonn gelegen, im Jahr 1950: Der Ingenieur Georg Jordan startet seine Firma zur Herstellung von elektrotechnischen Geräten. Der Zeitpunkt ist gut gewählt, weil der Wiederaufbau Deutschlands in vollem Gange ist. Allerorts werden in der Mittel- und Niederspannung Freiluft- und Innenanlagen für die Energieversorgung installiert und dazu benötigt man Isolatoren.

Die Armierung von Isolatoren aus Porzellan ist das erste Arbeitsfeld der Firma Georg Jordan. Auf Grund guter Produkte wird das junge Unternehmen bald Lieferant namhafter Kunden im In- und Ausland. "Jordan-Isolatoren" werden zum Qualitätsbegriff; damit lässt sich der Marktanteil konstant ausbauen.

Wenige Jahre nach Gründung wird das Einzelunternehmen als GmbH weitergeführt. Etwa zeitgleich beginnen die Entwicklungsingenieure im Hause Jordan mit Studien über die technischen Möglichkeiten des Einsatzes von Kunststoff als Isolatorenwerkstoff.

Als einer der ersten Anbieter stellt die Georg Jordan GmbH die neue Isolatoren-Generation aus Epoxidharz vor. Im Vergleich zu herkömmlichen Porzellan-Isolatoren weisen Kunststoff-Isolatoren erhebliche Vorteile auf: leichter bei besseren mechanischen Eigenschaftswerten, schneller und auch kostengünstiger herstellbar. Heute werden in Siegburg kundenspezifische Gießharzkonstruktionen mit modernsten Fertigungseinrichtungen für alle Spannungsebenen produziert.

Der Name Georg Jordan GmbH steht in der Elektroindustrie für kompetente Partnerschaft im In- und Ausland. Diese wird gefördert durch die intensive Zusammenarbeit mit unseren Kunden sowie durch die Entwicklung innovativer Qualitätsprodukte.

So war der nächste Schritt, das Leistungsangebot um den dynamischen Bereich der Mess- und Prüfsysteme zu erweitern, auf die Bedürfnisse unserer Kunden abgestimmt und daher folgerichtig. Neben kundenspezifischen Gießharz-Konstruktionsteilen wird seit Anfang der 1990er Jahre ein umfangreiches Programm von kapazitiven Spannungsprüfsystemen, Kurzschluss-Anzeigegeräten und Spannungsmesssystemen angeboten.


Mit dem Ziel den Bedürfnissen des wachsenden asiatischen Marktes gerecht zu werden, haben wir im Jahr 2001 eine Produktionsgesellschaft im Großraum von Kuala Lumpur gegründet. Heute sind dort mehr als 80 Mitarbeiter mit der Herstellung von Isolierteilen aus Epoxidharz und Silikon auf einer Produktionsfläche von etwa 3.000 m² beschäftigt.

Zuletzt folgte der Neubau unserer Gebäude und Anlagentechnik in Siegburg, mit Fertigstellung im Jahr 2008, auf einer Produktions- und Lagerfläche von etwa 10.000 m². Durch die Neustrukturierung der Fertigungsstätten und den Ausbau der Produktionskapazitäten wurde der Kernbereich unseres Unternehmens konsequent weiter entwickelt.